Achte auf die neuesten Nachrichten. Abonniere unser Rundschreiben.

0
Zurück zur Übersicht

Mudras: Buddhistische Gesten

Die symbolischen Gesten von Buddhafiguren heißen Mudras und sind Tausende Jahre alt. Diese buddhistischen Symbole sind für die buddhistische Lehre und die Bedeutung einer Buddhafigur von großem Wert.

Während Buddha diese Mudras macht sitzt er meistens in dem sogenannten Lotussitz (Padmassana) mit gekreuzten Beinen, wobei die Füße je auf dem Oberschenkel des anderen Beins ruhen.

Sieh unser Angebot
birmanischer Bilder

Abhaya Mudra

Abhaya mudra

Die Abhaya-Mudra wird auch wohl die beruhigende Geste genannt.

Lies Weiter »

Bhumisparsha Mudra

Bhumisparsha mudra

Diese Geste ist die Geste der Erdberührung.

Lies Weiter »

Dharmachakra Mudra

Dharmachakra Mudra

Dharmachakra Murda wird auch die Prediger Geste genannt.

Lies Weiter »

Dhyana Mudra

Dhyana Mudra

Die Dhyana Mudra nennt man auch die Meditationsgeste.

Lies Weiter »

Varada Mudra

Varada Mudra

Varada Mudra ist die Geste der Wunschgewährung.

Lies Weiter »

Vitarka Mudra

Vitarka Mudra

Die Vitarka Mudra wird auch Geste der Diskussion genannt.

Lies Weiter »

Namaskara Mudra

Namaste Mudra

Die Geste ist eine Form eines Grußes, eines Gebetes oder einer Anbetung.

Lies Weiter »